Spendenaktion für das Puppentheater

geraSeit 1967 befindet sich die Spielstätte des Puppentheaters, einer eigenständigen Sparte von Theater Altenburg Gera, am Gustav-Hennig-Platz 5 in Gera. Das Gebäude wurde 1912 erbaut und diente ursprünglich als Reitstall und später als Vortrags- und Ausstellungshalle des Geraer Kunstvereins. Nach Umbauten war es 1977/78 eines der modernsten Puppentheater der DDR mit 176 Sitzplätzen, 10 Puppenspielern und einer eigenen Werkstatt.

Obwohl immer wieder Reparaturarbeiten durchgeführt wurden, konnte ein Verfall nicht aufgehalten werden. Bereits im Februar 2017 ergab ein Gutachten, dass am Gebäude dringende Baumaßnahmen notwendig sind, um die Spielstätte weiter nutzen zu können: Brandschutz, Barrierefreiheit, Trockenlegung, Fassade, Dach, neue Rettungswege, moderne Lüftungsanlage … Die Kosten wurden mit etwa 2,8 Mio. veranschlagt. Es gingen sechs Jahre ins Land!

Nun ist das 1. Ziel erreicht: Beginn der Sanierung 2023, Ende 2024. Die dafür notwendigen Gelder kommen vom Bundesministerium des Inneren und für Heimat sowie der Stadt Gera, der Eigentümerin und Bauherrin der Immobilie. Nicht enthalten in den bereitgestellten Geldern sind die Bestuhlung, die Bühne samt Veranstaltungstechnik, die Werkstatt für Puppenbau und Bühnenbilder, die Künstlergarderoben, das Foyer und eine Probebühne. Hierfür wird dringend eine finanzielle Unterstützung gebraucht. 

Daraus erwächst für die Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera e. V. die große Aufgabe, finanzielle Unterstützung zu geben. Wir wollen 40.000 bis 50.000 Euro in Spendenaktionen sammeln. Dafür starteten wir am 02.11.2022 eine Spendenaktion auf der Gera Crowd. - der Förderplattform der EGG. Ziel ist es, 10.000 Euro bis zum 02.12.2022 zu erreichen. Für jede eingegangene Spende ab 10 Euro gibt die EGG weitere 10 € aus dem Fördertopf des Unternehmens dazu (max. 500 €). Gleichzeitig können Spendengelder auf ein Konto der Gesellschaft eingezahlt werden.

Knapp zwei Wochen nach dem Start wurden die 10.000 Euro mit Hilfe von über 130 Unterstützern erreicht. Die Spendenaktion läuft aber weiter bis zum vorgegebenen Termin.Selbstverständlich ist diese Aktion nur eine Maßnahme, um die notwendigen Gelder zu erwirtschaften. So dienen alle unsere Veranstaltungen wie Theatercafe, Benefizkonzerte, Kuchenverkauf und Teilnahme am Geraer Adventsmarkt um Spenden einzunehmen.  So sind wir voller Optimismus, unser gestelltes Ziel zum Nutzen unseres Puppentheaters zu erreichen. Dessen Vorstellungen können auch während der Sanierungszeit in Ausweichspielstätten besucht werden.

Top