MUTHEAaktuell - Ausgabe 47

Druck
 
 
Diese Mail enthält Graphiken. Wenn diese nicht korrekt dargestellt werden, können Sie MUTHEAaktuell auch online lesen.
newsletter-logo

 

MUTHEAaktuell Nr. 47

19. Juni 2015

Besucher

Liebe Theaterfreunde und Mitglieder der MUTHEA,

Herzlich willkommen zur Juni-Ausgabe von MUTHEAaktuell. Bei der Jahrestagung in Brandenburg an der Havel wurde lebhaft und intensiv zur MUTHEA-Homepage und zu MUTHEAaktuell diskutiert. Wir vom Redaktionsteam haben viele Anregungen mitgenommen und hoffen, so manches peu-à-peu umzusetzen. Wir hatten Ihnen auch den neuen Flyer vorgestellt und uns über die positve Resonanz gefreut. Das Flyer-Titelbild finden Sie rechts aussen auf der Homepage (oberhalb der Facebook-Meldungen). Der Flyer ist in der Geschäftsstelle abrufbar!

In der vorliegenden Ausgabe finden Sie Nachlesen zu unserem Jahrestreffen - aus Sicht der Brandenburger Gastgeber und aus Sicht unseres Vorstandsmitglieds Renate Winkler. Die positiven Rückmeldungen zur Tagung bestätigen, dass alle reich an Erfahrungen nach Hause gekehrt sind - doch manch einer mit dem etwas unguten Gefühl zum Thema "Theaterverbünde". 

Unser jüngstes Mitglied Gelsenkirchen war in Brandenburg dabei und gibt Ihnen einen Einblick in die Arbeit vor Ort. Zwickau hat sich neu organisiert und berichtet zur Situation vor Ort. Rostock hält uns informiert. Doch lesen Sie selbst, was es an Meldungen aus unseren Mitgliedsgesellschaften gibt.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre, hoffen auf Ihre Rückmeldungen und bitten Sie, uns Änderungen in Ihrem Verein mitzuteilen, damit unsere Datei immer aktuell ist. Über eine Verlinkung mit Ihrem Verein auf Facebook freuen wir uns ebenso!

Herzliche Grüße vom Redaktionsteam MUTHEAaktuell

Christina Limbourg und Jens Wortmann

 
 

Aktuelle Meldungen:


Das MUTHEA-Jahrestreffen 2015 – Kleine Nachlese, mit den Augen der Gastgeber gesehen

Anna Büge - Vorsitzende Förderverein „Freunde des Brandenburger Theaters e.V.“ - Samstag, 13. Juni 2015

2015-brandenburg-jahrestreffen-photo-buegeAls Förderverein „Freunde des Brandenburger Theaters“ hatten wir die Ehre, Gastgeber des 17. MUTHEA-Jahrestreffens vom 8. – 10. Mai 2015 zu sein. Die drei ereignisreichen Tage waren ausgefüllt mit fachlichen Beratungen und Erfahrungsaustauschen der MUTHEA- Fördergesellschaften und am Samstag mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion zum Thema Theaterverbünde. Daneben hatten wir uns bemüht, unseren MUTHEA-Gästen und Sponsoren viel Theater und andere kulturelle Events zu bieten. Das ist uns wohl gelungen, denn unmittelbar, in den Tagen nach dem Treffen erreichten uns viele Dankeschön-Schreiben von Teilnehmern.
Liebe MUTHEA-Mitglieder, wir waren sehr gern Ihr Gastgeber. Wir freuen uns, wenn es Ihnen als Teilnehmer gefallen hat in unserer Stadt Brandenburg an der Havel und im Brandenburger Theater. Noch mehr würden wir uns darüber freuen, wenn wir dazu beitragen konnten, dass die Mitglieder der MUTHEA-Familie auch für Ihre praktische Förderarbeit von Einander lernen oder auch Gedankenanstöße mitnehmen konnten. Dazu war die Aussprache innerhalb der offiziellen Jahreshauptversammlung bestens geeignet.  Vielen Dank für die Moderation des MUTHEA Vorstandes.
Wir glauben, auch der Empfang unserer Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann, die überzeugende Vorstellung unseres vielfach international preisgekrönten Jugendtheaters und die Podiumsdiskussion boten nachhaltig jeweils viel Stoff für weitere fachliche Überlegungen an den eigenen Theatern. Übrigens hat uns die Presse-Berichterstattung  über das Jahrestreffen drei neue Mitglieder beschert!
Jetzt blicken wir erwartungsvoll auf das MUTHEA- Jahrestreffen 2016 in Augsburg und freuen uns auf ein Wiedersehen mit den diesjährigen Teilnehmern sowie auf die Möglichkeit, neue Mitstreiter und deren Arbeit kennenzulernen.

 

Bericht vom 17. MUTHEA-Jahrestreffen in Brandenburg an der Havel

Renate Winkler - Sonntag, 24. Mai 2015

podiumsdiskussion2015Impressionen zum Jahrestreffen

Vom 08. bis 10. Mai 2015 trafen sich Vertreter aus 12 Bundesländern zur Jahrestagung von MUTHEA, der Bundesvereinigung Deutscher Musik- und Theater-Fördergesellschaften. Dank des Engagements der einzelnen Fördergesellschaften ist die Reise der Mitglieder zur Jahrestagung weit mehr als die Pflichterfüllung bei der Jahrestagung vertreten zu sein. Es ist eine sehr individuell ausgerichtete Kulturreise mit einem exzellenten Programm, das Besonderheiten der Region erleben lässt.  
Die Gesellschaft der Freunde des Brandenburger Theaters e. V. ist ein sehr kleiner Verein, der Großes geleistet hat. Wir alle spürten dies von der ersten Minute und verabschiedeten uns am Sonntag mit ein wenig Wehmut und dem Gefühl, längst nicht alles gesehen zu haben. Äußerst angenehme und informative Tage lagen hinter uns. Die Vorsitzende Anna Büge und ihre Mitstreiter, insbesondere Michael Werner, Schatzmeister in Brandenburg und bei MUTHEA, scheuten keine Mühe und ließen uns Brandenburg zu Fuß, auf dem Wasser und im Theater erleben.


weiterlesen

Mitgliederwerbung: Beispiel Preisausschreiben

MUTHEAaktuell Redaktion - Mittwoch, 06. Mai 2015

FuF Logo-2 jpg-30.5.13Die Werbung um neue Mitglieder ist ein zentrales Thema aller Theaterfreundeskreise. Freunde werben, Freunde gewinnen, Freunde überzeugen, Freunde begeistern für eine Mitgliedschaft ... ein Dauerthema, zu dem wir uns alle immer wieder Gedanken machen. MUTHEAaktuell hat sich umgeschaut, wie es die MUTHEA Mitgliedsgesellschaften machen.

Unser erster Beitrag hierzu kommt von den Freunden und Förderern des Mannheimer Nationaltheaters, die vor wenigen Tagen ein Preisausschreiben auf ihrer Homepage und per Post veröffentlicht haben und ihre Mitglieder auffordern, Ideen und Einfälle zum Thema „Wie gewinnen wir Mitglieder?“ zu sammeln. Gefragt sind Fantasie und Ideenreichtum! Einzige Voraussetzung: Die Ideen müssen in der Praxis umsetzbar sein. Als Belohnung gibt es drei attraktive Preise. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2015 (zeitgleich mit Ende der Spielzeit 2014/15 in Mannheim).

Zum Preisausschreiben pdf

Wir sind ebenso wie die Mannheimer Theaterfreunde gespannt auf Rückmeldungen zu diesem aktuellen Dauerthema.

„Wie schaffe ich mir Freunde“ war auch das zentrale Thema des 7. Symposiums der Förder- und Freundeskreise in der Kultur – Sie finden hierzu eine Zusammenfassung und Dokumentation auf unserer Homepage.


7. Symposium der Förder- und Freundeskreise in Berlin - die Dokumentation

StiftungZukunft - Montag, 04. Mai 2015

Die Dokumentation zum 7. Symposium der Förder- und Freundeskreise ist fertig und liegt hier als Pdf Datei vor!

 

 

Meldungen aus unseren Mitgliedsgesellschaften:


Mannheims Theaterfreunde sind im Schillerrausch

Mannheim
cl - Mittwoch, 17. Juni 2015

18. Internationale SchillertageSchiller war Mannheims erster Hausautor, hier wurden am 13. Januar 1782 die „Räuber“ triumphal uraufgeführt, doch nicht alles wurde von den Bürgern damals auf Anhieb verstanden ... Eine lange Tradition verbindet das Mannheimer Theater (auch Schiller-Bühne genannt) und die Mannheimer Bevölkerung mit Schiller - so ist es ganz folgerichtig, dass die Freunde und Förderer des Mannheimer Nationaltheaters die Internationalen Schillertage alle zwei Jahre finanziell unterstützen und täglich ...

weiterlesen
 

Neuer Vorstand - große Ziele

Zwickau
Ronny Pühn - Mittwoch, 10. Juni 2015

Förderverein caroline neuber des Theates Zwickau e.V. -  ab Juni mit neuer Führungsriege
vorstand-zwickauAm 01.06.2015 wählte der Förderverein caroline neuber des Theaters Zwickau e.V. seinen neuen Vorstand.

Der neu gewählte Vorstand wird sich noch im Juni konstituieren und seine Ziele für die neue Amtszeit festlegen. Dazu zählt - nachdem am 21.05.2015 der neue Grundlagenvertrag zwischen den Städten Zwickau und Plauen zur Sicherung der Theater Plauen-Zwickau gGmbH für den Zeitraum bis 31.12.2020 ...

weiterlesen

fmt stellt sich vor

Gelsenkirchen
Dr .Rudolf Rezori - Mittwoch, 10. Juni 2015

fmt-gelsenkirchenDer Förderverein Musiktheater im Revier e.V. – fmt freut sich über die Mitgliedschaft in der MUTHEA und möchte sich Ihnen mit seinen Zielen, Leistungen und Aktivitäten  vorstellen:

Wir über uns:
Unser Motto: Theater lieben heißt Theater fördern
Gründung des fmt 1977 in der Ära Leininger/Mund
Aktuell über 850 Mitglieder: Privatpersonen, Firmen und Geldinstitute
Größter kultureller Förderverein in Gelsenkirchen
Jährliches Fördervolumen: 60.000 €
Sonderförderungen zu speziellen Anlässen.

...
weiterlesen

Projekt Junger Freundeskreis – Kultur (er)leben

Essen
Susanne Meluzio - Dienstag, 02. Juni 2015

essenAnlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Vereins in diesem Jahr hat der Vorstand beschlossen, ein neues Projekt ins Leben zu rufen. Ein Projekt, bei dem die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund auf den Gebieten Theater und Musik im Vordergrund steht. Musikalische Aktivitäten in der Gemeinschaft verstehen wir als wichtiges Element der Persönlichkeits- und Charakterbildung. Sie ermöglicht darüber hinaus das Erlernen sozialer Verhaltensweisen.
Die Idee ist, ...

weiterlesen

Volkstheater Rostock: Die Meinung der Freunde und Förderer Volkstheater Rostock

Rostock
Freunde und Förderer Volkstheater Rostock - Freitag, 29. Mai 2015

 Die Freunde und Förderer Volkstheater Rostock e.V. haben auf Ihrer Homepage eine Seite eingerichtet zu den Geschehnissen am Volkstheater Rostock: UNSERE MEINUNG

http://theaterfoerderverein-rostock.de/category/unsere-meinung/

Hier finden Sie den stets aktuellen Stand der Diskussion

weiterlesen

 

 

Impressum:

MUTHEA e.V.
Vorsitzender: Bernhard Krumrey, Kiel


 

Redaktionelle Erstellung:
KULTURBÜRO GÖTTINGEN
Jens Wortmann, Anna-Zammert-Allee 2, 37073 Göttingen
Tel. 0551/4888953 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wenn Sie Ihr Abonnement abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier