MUTHEA-Vorstandstreffen im Februar 2021

Anfang Februar hat sich der MUTHEA-Vorstand getroffen, wie es für die meisten schon zur Routine geworden ist: in einer Video-Konferenz.

In erster Linie ging es um das Jahrestreffen, das für den Mai geplant ist. Noch weiß niemand, ob es stattfinden kann. Die Vorsitzende Katrin Lorbeer wird sich mit den Theaterfreunden in Rostock verständigen, wann die "Reißleine" gezogen werden muss und welcher Termin im Herbst dafür als Ersatz dienen kann.

Zurückgeblickt haben die Vorstandsmitglieder auf die Petition "Wir sind das Publikum" im November 2020. Das Ziel, die Theater wieder zu öffnen, wurde zwar nicht erreicht - doch dies lag nicht an der unter den Erwartungen zurückbleibenden Anzahl der Unterschriften, sondern an der sich dramatisch zuspitzenden Pandemielage. Dennoch bewerten wir die Aktion positiv: MUTHEA hat sich deutlich als Vertretung des Publikums artikuliert und es gab eine schöne Resonanz in der Presse.

Der Vorstand überlegt, welche Aktionen in Zukunft durchgeführt werden können, um sich als Stimme des Theaterpublikums und der Kultur zu positionieren. Vorschläge werden gerne angenommen: Schreiben Sie uns gerne in den Kommentar unter diesen Text.

1000 Zeichen frei


Top