Gera: Ballett zum 125. Geburtstag von Otto Dix

Die Otto Dix Stadt Gera feiert am 2. Dezember 2016 den 125. Geburtstag ihres bekanntesten Sohnes, des Malers Otto Dix.
Gera-TheaterAuf dem Programm stehen u. a. die Wiedereröffnung des sanierten Geburtshauses des Malers und eine große „Otto Dix Ausstellung“.


Traditionsgemäß, wie bereits zum 100. und 120. Geburtstag (Choreografie Peter Werner-Ranke), läuteten Theater & Philharmonie Thüringen, speziell die Bühnen der Stadt Gera, die Feierlichkeiten mit einem Ballettabend ein.
Otto Dix schuf 1925 das „Bildnis der Tänzerin Anita Berber“, welches sich in der Staatsgalerie Stuttgart befindet. Allgemein wurde das Bild durch eine Briefmarke bekannt.

Am 17.06.2016 fand die Premiere des Balletts „Anita Berber – Göttin der Nacht“ statt. Eindrucksvoll wurde ihr kurzes Leben, bestimmt durch Drogen, Alkohol und Männer, durch das Thüringer Staatsballett gestaltet. Das Premierenpublikum war begeistert und die nachfolgenden Vorstellungen ausverkauft.

Es war in mehrfacher Hinsicht eine Uraufführung. Die Musik schuf der britische Komponist Simon Wills als Auftragswerk für Gera. Die Choreografie lag in den Händen des Tschechen Jiri Bubenicek, und die Ausstattung schuf dessen Bruder Otto. Beide hatten auch das Thema des Ballettabends ausgesucht.

In der Spielzeit 2016/2017 steht der Ballettabend wieder am 03.11.2016 und am 04.02.2017, Beginn jeweils 19.30 Uhr, in Gera auf dem Programm.

Meldungen aus unseren Mitgliedsgesellschaften:

Top