„Wie eine Sahnetorte oder ein Feuerwerk“

Bei der zehnten Preisverleihung des THESPIS wurde mit Mareike Hein die bisher jüngste Schauspielerin ausgezeichnet. Mit BND – BIG DATA IS WATCHING YOU wurde außerdem eine Bonner Uraufführung und mit Angelika Schmidt unsere langjährige Souffleuse mit dem Sonderpreis gewürdigt.

 

thespis-csm mareikethespis 0678c813e5"Nach vier Jahren Bonn ist das eine wahnsinnig tolle Auszeichnung und eine Bestätigung der vielen, vielen Rollen, die ich hier spielen durfte", freute sich Mareike Hein über die Auszeichnung. Die bisher jüngste Gewinnerin der 9 kg schweren Trophäe für besondere schauspielerische Leistungen wird das Ensemble als festes Mitglied zum Ende der Spielzeit verlassen. "Dieser Preis ist für mich wie eine Sahnetorte oder ein Feuerwerk zum Abschied: Es macht ihn schwerer und leichter zugleich. Vor allem aber schöner und intensiver. Tausend Dank für diese Auszeichnung und vier Jahre am THEATER BONN!"

Mit Mareike Hein gewann die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung zum vierten Mal eine Frau. Ihre Wandlungsfähigkeit überzeugte die Mitglieder der Freunde der Kammerspiele, die sie mit großer Mehrheit zur diesjährigen Preisträgerin wählten. Den Ausschlag gab auch ihre außerordentliche Bühnenpräsenz als Ellida in Ibsens DIE FRAU VOM MEER in der Regie von Martin Nimz. Laudatorin Elisabeth Einecke-Klövekorn, stellvertretende Vorsitzende der FK, betonte besonders auch ihre vielseitige Figurengestaltung bei der Uraufführung von LOVE YOU, DRAGONFLY von Fitz Kater in der Regie von Alice Buddeberg sowie ihr berührendes Gretchen in Goethes FAUST I.

Sonderpreis für Souffleuse, Uraufführung die beste Inszenierung

Einen mit 500 Euro dotierten Sonderpreis erhielt die langjährige Souffleuse Angelika Schmidt und würdigte damit eine Leistung, die vom Publikum selten wahrgenommen wird. Angelika Schmidt ist seit 2003 am THEATER BONN tätig. "Ihr hochsensibles Mitdenken und ihr empathisches Mitwirken bei zahllosen Vorstellungen verdient eine Auszeichnung", hatte der FK-Vorstand einstimmig beschlossen. Die Laudatio hielt der Schauspieler Rolf Mautz, Ehrenmitglied der FK und Thespis-Preisträger 2013, der Angelika Schmidt bereits aus der gemeinsamen Zeit am Theater Oberhausen kennt.

Ein ebenfalls mit 500 Euro dotierter Sonderpreis ging an Konzept, Regie, Ensemble und alle Mitwirkenden der Uraufführung von BND - BIG DATA IS WATCHING YOU, inszeniert von Simon Solberg. Eine von den FK berufene Jury kürte das Recherche-Projekt zur bemerkenswertesten Produktion der Spielzeit 2016/17. Zur Begründung hervorgehoben wurden die Aktualität und der direkte Bezug zu Bonn. Die Vorstellung sei "eine hochspannende Aufklärungs-Arbeit über Mechanismen der Realitätskonstruktion mit erhellenden Reflexen von der Vergangenheit auf die Gegenwart und Denkangeboten für die Zukunft", heißt es in der Jury-Begründung. Die Laudatio hielt Professor Kurt P. Tudyka, ehemaliger Vorsitzender der FK.

Es war das zehnte Mal, dass der Bonner Theaterpreis THESPIS der Gesellschaft der Freunde der Kammerspiele e.V. verliehen wurde. Die Auszeichnung fand am 25. Juni 2017 in den Kammerspielen Bad Godesberg statt. Das THEATER BONN gratuliert allen Gewinnern sehr herzlich!

Foto: Thilo Beu

Meldungen aus unseren Mitgliedsgesellschaften:

Top