Ungewöhnliche Situationen erfordern besondere Maßnahmen.

goerlitz theaterEs ist seit Jahren eine schöne Tradition, dass der Görlitzer Theater- und Musikverein anlässlich des Welttheatertages am 27. März zu einer festlichen Veranstaltung einlädt. Stets formulieren wir eine gute Tat, die Theaterfreunde für ihr Theater in Angriff nehmen. Außerdem erhält ein Mitarbeiter, symbolisch für alle, die nicht im Rampenlicht stehen, den „Gruß zum Welttheatertag“.

Der Intendant liest Auszüge aus der Botschaft, die jedes Jahr von international bekannten Theaterleuten zu diesem Tag verfasst wird. Es sind meist wahre Liebeserklärungen an das Theater, die sich mit der Wirkung und der Bedeutung der Bühnenkunst im gesellschaftlichen Kontext auseinander setzen.

In diesem Jahr wurde der pakistanische Schriftsteller und Dramatiker Shahid Nadeem als Botschafter ausgewählt. Der 1947 in Kaschmir geborene und in Pakistan aufgewachsene gilt als bekanntester Dramatiker des Landes und setzt sich mit den Mitteln des Theaters für den Frieden in der umkämpften Region Kaschmir ein.

Aber es kam alles anders als geplant. Wie in vielen Städten Europas blieb das Theater leer. Wir konnten nur an die Mitarbeiter denken, die inzwischen im Kurzarbeiter-Modus sind und an die wenigen, die den Betrieb aufrecht erhalten. Wir machten dies mit einem offenen Brief, der in der Regionalausgabe der Sächsischen Zeitung veröffentlicht wurde.

Darin äußerten wir eine bisher ungewöhnliche Bitte an die Theaterfreunde: Leihen Sie dem Theater ihr Geld. Sie helfen über die finanziellen Engpässe hinweg, indem die Rückzahlungen für viele gekaufte Karten dieser Spielzeit verschoben werden. Es gibt Gutscheine oder Theaterfreunde verzichten auf ihr Geld. Das ist eine sehr schöne spontane Geste pro Theater, die Nachahmer finden könnte. Sie ist für kleine Häuser auch nur eine Atempause.

Am 29.April ist Welttanztag. Dann überlegen wir erneut, was wir für unsere Tänzerinnen und Tänzer tun können, die schon bei vollem Lohn arm dran sind. Solidarität tut gut und macht stark, jeden Einzelnen von uns.

Top