Licht am Horizont in Gelsenkirchen

Es ist in dieser Zeit auch für den Förderverein Musiktheater im Revier (fmt), die Herausforderung mit den Mitgliedern einen regelmäßigen Kontakt aufrecht zu erhalten. Dies geschieht durch regelmäßige Rundschreiben vom Vorstand mit den neuesten Mitteilungen an die Mitglieder. Allerdings - in Tagen eines offenbaren Stillstands ist es natürlich mit den Neuigkeiten nicht so einfach. Wir nutzen also dieses Format des Briefes, um die am Theater Tätigen in Interviews vorzustellen. Der Geschäftsführer des MiR berichtet darin von den ungewöhnlichen und neuen Aufgaben im Krisenmodus des Theaters. Hygienemaßnahmen und Kurzarbeit sind Themen, die bislang nicht im Vordergrund der Geschäftsführung standen. Umso so beeindruckender ist es zu sehen, mit wieviel professioneller Energie und Flexiblität die Herausforderungen angenommen und gemeistert werden.

Dank unserer neuen Facebook-Seite ist die Kommunikation mit den Mitgliedern keine Einbahnstraße mehr. Der fmt rief Mitglieder auf, Botschaften an das Musiktheater zu formulieren und in Fotos einzusenden. Wir haben aus den Zusendungen ein Mutmach-Video gemacht und gepostet, das viel Anklang gefunden hat. Unsere Tageszeitung WAZ hat es sogar eines Artikels für würdig befunden. Herzliche Einladung sich einmal unsere Botschaft anzuschauen: https://www.facebook.com/fmt.ge/videos/1337270673140396/

Darüber hinaus freuen wir uns, dass Firmenmitglieder unseres Fördervereins ihre Verbundenheit zum MiR in kleinen selbstgedrehten Videos eingesendet haben, die wir mit ausdrücklicher Genehmigung auch posten durften. Die Botschaft lautet immer: We love MiR.

Unser ursprüngliches Vorhaben das Format „fmt schafft Begegnungen“ als Video aufzuzeichnen und zu streamen haben wir nicht realisiert, denn das Musiktheater hat selbst einen solche Fülle an Beiträgen gedreht, dass der Bedarf in dieser Hinsicht mehr als gedeckt ist.

Die Menschen sehnen sich jetzt wieder nach den natürlichen Begegnungen, und die sind nun auch wieder in planbare Nähe gerückt. Der Vorverkauf für die Abonnements hat begonnen, der alternative Spielplan für diesen Herbst beginnt am 5. September.

GLÜCK AUF!

Top