Bewährtes bewahren, aber Neues wagen!

Hervorzuheben in diesem Zusammenhang ist die langfristige und konstruktive Zusammenarbeit zwischen den Vorstandesmitgliedern der „Theaterfreunde“ und der Hausleitung des Brandenburger Theaters in Vorbereitung der „Geburtstagsfeierlichkeiten“.

Auch die Teilnahme des Fördervereins am Mitgliederwettbewerb „Call for Members“ bescherte uns außer einem Mitgliederzuwachs um 50% , noch ein für unseren Verein nicht unerhebliches Preisgeld. Dieses wird der Förderverein gezielt für Theater-Projekte laut Wettbewerbsbedingungen verwenden.

Zu den etablierten und erfolgreichen Formaten der Theaterfreunde gehören die Theaterfrühstücke (gemeinsam mit dem BT), die Theaterstammtische, Werbe- und Infostände im Rahmen von Stadtfesten u.ä. .

Und auch so kann man als Vereinsmitglied seine Verbundenheit zum Förderverein verdeutlichen: Da feierte ein Mitglied das 25. Bestehen seines Friseur-Salons. Statt sich nun von seinen Kundinnen und Kunden gebührend beschenken zu lassen, bastelte es eine Spendenbox als Bühne und bat die Gratulanten um Spenden für die Arbeit des Vereines.

Für das Kalenderjahr 2018 haben sich die Mitglieder nach intensiver Diskussion auf Neuland hinsichtlich Finanzierung begeben: Crowdfinding! Mit dem, auf diese Weise gesammelten Geldern und mit einem größeren Spendenbetrag aus dem Haushalt des Fördervereines aufgestockt, soll die technische Aufrüstung der Probebühne des Brandenburger Theaters für kleinere „Kammerspiele“/Schauspielsparte unterstützt werden. Los geht’s dem Crowfinding-Projekt ab dem Spätsommer 2018.

Somit werden wir noch Gelegenheit haben, uns mit diesem Thema zu beschäftigen und Erfahrungen auszutauschen, beispielsweise zum MUTHEA - Jahrestreffen in Wiesbaden, Wir als Brandenburger Theaterfreunde freuen uns darauf.

Top