Neuigkeiten aus Karlsruhe: Nominierungen bei den International Opera Awards

Mit der politischen Oper Wahnfried ist das Staatstheater Karlsruhe unter den Finalisten in der Kategorie „beste Uraufführung“. Darüber hinaus sind gleich zwei der Karlsruher Ring-Regisseure für den renommierten Preis vorgeschlagen: David Hermann, Regisseur von Rheingold, Boris Godunow, Die Trojaner und Simon Boccanegra, sowie Tobias Kratzer, der die Götterdämmerung, Die Meistersinger, Der Prophet und Wallenburg inszenierte und mit Lucio Silla am 8. Juli ans Staatstheater Karlsruhe zurückkehrt.

In der Kategorie Ausstattung wurde Christof Hetzer genannt. Er stattete David Hermanns gefeierte Simon Boccanegra-Inszenierung aus und arbeitete mit dem Regisseur bereits bei Boris Godunow und Die Troyaner am Badischen Staatstheater. Ebenfalls in dieser Kategorie nominiert sind Paul Steinberg, der in der Spielzeit 2015/16 die Bühne von Tristan und Isolde in der Regie von Christopher Alden gestaltete, und Charles Edwards, der 2012/13 Aldens Inszenierung von Peter Grimes ausstattete.

Es geht noch weiter: Als Aufnahme des Jahres wurde Berlioz‘ Les Troyens nominiert. Unter der Leitung von John Nelson begeistert der Badische Staatsopernchor neben Stars wie Joyce DiDonato, Michael Spyres oder Marie-Nicole Lemieux auf der Aufnahme von Erato. Wir freuen uns sehr, dass unsere Uraufführung und Künstler, die dem Karlsruher Theater eng verbunden sind, international solche Anerkennung finden!

Top