Drucken

Geld wird immer gebraucht

Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera  

geraDie Gesellschaft der Theater- und Konzertfreunde Gera e. V. feiert in diesem Jahr 30jähriges Jubiläum. Eröffnet wurde das Festjahr mit einem Benefizkonzert der Sonder-klasse. Zwei namhafte Organisten, Matthias Eisenberg und Sebastian Heindl, boten ein Konzert, das das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss.

Das nachfolgende Frühlingskonzert mit den mehrfach ausgezeichneten Chören des Goethegymnasiums / Rutheneum seit 1608 fiel am 30.03.2020 leider dem Corona-Virus zum Opfer.

Ob der „Tag der offenen Tür“ am 1. Mai 2020 am Theater Gera stattfinden kann, steht noch in den Sternen. An diesem Tag will unsere Gesellschaft wiederum Werbung für die Gesellschaft machen, auf Roll-ups unsere erfolgreiche Arbeit darstellen, sowie ein Ku-chenbuffet anbieten und damit gleichzeitig auch Spenden sammeln.
Auch die jährliche Theater-Oskar-Verleihung an die Publikumslieblinge der Spielzeit soll stattfinden.

Im Oktober folgen dann weitere Veranstaltungen. So ist ein Soloabend mit unserem ehe-maligen Generalintendant Michael Grosse, ein Nachmittag mit unseren Ehrenmitgliedern, immerhin 15 an der Zahl, ein Theatercafé mit früheren Theater-Oskar-Preisträgern, eine Ausstellung im Theaterfoyer zu 27 Jahren Theater-Oskar und ein Screen über 30 Jahre erfolgreiche Arbeit für unser Theater geplant.

Geld wird wie immer gebraucht, und in diesem Jahr unter anderem speziell für die Sanie-rung unseres Puppentheaters. Darauf haben wir schon sehr lange gewartet, und endlich wurden nun die beantragten Fördermittel bewilligt.

Auf all das freuen wir uns, aber am meisten freuen wir uns auf die Wiederaufnahme des normalen Theaterbetriebes und ein gesundes Wiedersehen mit allen Künstlern / Künstle-rinnen und Mitarbeitern unseres Theaters sowie unseren Gesellschaftsmitgliedern.