MUTHEA e.V.

Bundesvereinigung deutscher Musik- und Theaterfördergesellschaften

Freundeskreis Theater und Philharmonie

Kontakt

Kontaktbild

Geschäftsführerin: Susanne Meluzio

Adresse:
Freundeskreis Theater und Philharmonie e. V.
c/o Stadtwerke Essen AG
Rüttenscheider Straße 27/37
45128 Essen
Essen Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0201 · 800 10 04 (vormittags)

Fax: 0201 · 800 10 09

http://www.freundeskreis-tup.de/

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit * markierten Felder werden benötigt.
*

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Wir fördern Kultur - seit über 150 Jahren

In kaum einer anderen deutschen Stadt finden sich so viele
Mäzene und Sponsoren wie in Essen. Eine der bedeutendsten
Bürgerbewegungen in Sachen Kultur ist der Freundeskreis
Theater und Philharmonie. Ob Oper, Schauspiel, Ballett oder
Essens neue Philharmonie - die derzeit 1.245 Mitglieder (Stand April 2012) unter-
stützen zahlreiche Produktionen mit großzügigen Spenden.
In der Zeit seines Bestehens konnte der Freundeskreis der Theater und Philharmonie Essen insgesamt mehr als 10.000.000 Euro zur Verfügung stellen und hat so immer wieder künstlerische Spitzenleistungen quer durch alle Sparten ermöglicht.

Der Freundeskreis, die älteste Kulturinitiative der Stadt, geht zurück auf einen Zusammenschluss von Mäzenen vor über 150 Jahren. In den alten Urkunden des Jahres 1852 finden sich so bekannte Namen wie Krupp und von Waldthausen. Damals wollten die Mitglieder ein eigenes kleines Theater für ihre Stadt schaffen. Ganz ging der Plan nicht auf - gut, dass ein weiterer finanzkräftiger Mäzen einsprang: Friedrich Grillo. Er schenkte der Stadt Essen das Grillo-Theater, das 1892 eröffnet wurde.

Bis zur Eröffnung des Aalto-Theaters im Jahre 1988 war es dann noch ein weiter Weg. Der konnte aber nur zurückgelegt werden, weil wiederum engagierte Bürger, darunter in vorderster Linie Kaufmann Willi Saeger, Oberstudiendirektor Dr. Karl Jacobs und Rechtsanwalt Dr. Heinz Kümmerlein, dies über lange Jahre mit großem Engagement betrieben.

Auch der Umbau des Saalbaus zu einer phantastischen Philharmonie wäre nicht realisierbar gewesen, wenn nicht die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, die RWE AG und weitere Essener Unternehmungen bedeutende Spenden geleistet hätten. Seit der Eröffnung der Philharmonie Essen im Jahre 2004 sind nahezu alle großen Orchester hier zu Gast gewesen und ihre Dirigenten loben die hervorragende Akustik in diesem Hause.

Im Herbst 2013 können Sie sich auf ein besonderes Ereignis freuen: das Aalto-Theater besteht dann 25 Jahre! Lassen Sie sich überraschen!

© 2012 MUTHEA e.V.