MUTHEA e.V.

Bundesvereinigung deutscher Musik- und Theaterfördergesellschaften

Eine Premiere der besonderen Art

fmt-gelsenkirchenDer fmt - Förderverein Musiktheater im Revier e.V. - gratuliert seinem Opernhaus für die Spitzenplatzierung bei der diesjährigen Kritikerumfrage in der Welt am Sonntag.
In der Sommerpause hat das Musiktheater im Revier - MiR - in der Presse für Schlagzeilen gesorgt. Bei der Bewertung durch acht Kritiker (Welt am Sonntag vom 17.07.2016, Nr. 29) wurde das MiR von fünf Kritikern mit der besten Inszenierung eines nach 1945 komponierten Stücks bewertet: Drei Kritiker haben die Britten Oper „A Midsummer Night´s Dream" in der Regie von Generalintendant Michael Schulz an die Spitze gesetzt, zwei Kritiker die Welturaufführung der Steam-Punk Oper „Klein Zaches, genannt Zinnober" in der Regie von Thomas Rimes. Beide Opern wurden vom fmt gefördert.
Als bestes NRW- Opernhaus der vergangenen Spielzeit wurde das MiR dreimal genannt und besetzt damit den Spitzenplatz. Das ist Premiere.

Ferner wurden ausgezeichnet:
Julia Jones als beste Dirigentin mit Benjamin Brittens „A Midsummer Night´s Dream" und Alfia Kamalova als beste Sängerin in der Rolle der Aldagisa in „Norma".
Zu dieser hervorragenden Würdigung seiner Arbeit hat der fmt dem MiR und allen persönlich ausgezeichneten Künstlern aufs herzlichste gratuliert.
Wir freuen uns auf die nächste Spielzeit.

© 2012 MUTHEA e.V.